Peugeot 106 (S2) Roland Garros

Der 106er Peugeot also. In der Serie2 der Zwillingsbruder des SAXO. Nicht als zügiger Rallye oder hurtiger GTI. Nein: Als sportlich eleganter ROLAND GARROS mit all den kleinen Annehmlichkeiten, die den Unterschied zu den Einstiegsversionen ausmachen. Motorisch immerhin von einem 1.4-Liter-Aggregat befeuert (75 PS), welches dem kompakten Kleinwagen zu erstaunlicher Agilität verhilft. Stichwort Agilität: Schaut man in den Süden (Italien, Frankreich, Spanien, Griechenland, …), dann haben in jenen Ländern bei den »kids« immer die Kleinen den Ton angegeben. Sich in die Herzen gefahren. Ob Uno, 205, Abarths, Saxos und der 106er eben. Warum? Keine Frage, weil sie (richtig!) kompakt sind. Modifizierbar. Leistbar. Jung eben. Und von diesem »jung« wirst du jedes Mal erfasst, sobald du den Innenraum dieses kleinen Beaus enterst. Eingebettet bist in dieses »KOMPAKT«. Genug jetzt, zum Auto …

»ROLAND GARROS« (1997) mit überschaubarer Laufleistung (92.750 km) – ebenso fein wie umfangreich ausgestattet: Klimaanlage manuell; Fahrer- und Beifahrer-Airbags; Original CLARION Radio/Cassette, elektr. Fensterheber, Teillederausstattung, Alufelgen (Winter- und Sommerräder). Größtenteils Originallack in Vert Grand Chelem (Grand Slam Grün). Zum Mögen, Fahren und Weiterpflegen …

• 1.4 Liter Vierzylinder-Benziner mit 75 PS / 8 l Verbr. / 815 kg / 180 km/h
• Manuelle Klimaanlage
• bei Ankauf »gut fahrbereiter« Gesamtzustand, gewartet, mit aufrechter §57a-Begutachtungsplakette (derzeit abgelaufen); soweit solide Karosseriebasis, größtenteils Originallack; originaler, gut erhaltener Innenraum; relativ niedrige Laufleistung (92.750 km)
• Unterboden und Radhäuser von Schmutz gereinigt (umfangreich bebildert)
• Karosseriearbeiten (bestehende Reparaturen freilegen, aktuell bestehende Schäden reparieren und instandsetzen, Anrostungen und Originalzustand soweit wie möglich belassen)
• Hohlraum- und Unterbodenschutz mit DINITROL-Produkten (dokumentiert)
• Lackreinigung und -aufbereitung neu, Dellen und Kratzer vorhanden, tw. gepinselt in Originallack
• Innenreinigung durchgeführt
• diverse Kleinteile und Anbauteile neu
• Bordliteratur vorhanden
• Originalbereifung auf Originalfelgen hergestellt! (Garnitur Winterräder / 14″-Alu mit guter Bereifung inkludiert)
• Wartungsliste erstellt, Ersatzteilliste erstellt

Verkauf ohne Gewährleistung – Ankaufstest gerne möglich!
Verkauf erfolgt aufgrund des Baujahres und der Seltenheit als »Fahrzeug der besonderen Vorliebe«.​​

 

Mehr gerne am Telefon: Manfred G. Prossinger +43 664 4421228

 

Zur Fahrzeugübersicht

Fahrzeugsanierung – die Vision …

Erhaltung des größtmöglichen Teiles an Originalsubstanz. Unwiederbringliches – teilweise auch angegriffen – soll erhalten bleiben. Dem voraus ging eine Karosseriereinigung, um den Bestand sachlich und fachlich beurteilen zu können und im Anschluss sinnvolle (aber keine übermäßigen) Reparaturen durchführen zu können.
Unterbodenreinigung, bestehende, teils bereits vormals reparierte Schäden sichten und erhalten (Rostumwandler mit Lackaufbau und Wachsschutz bzw. penetrierendes DINITROL ML in Kombination mit DINITROL 1000 in den Hohlräumen) bzw. erneuern. Durchrostungen fachlich korrekt instandsezten, abdichten und konservieren.
Aufbereitung und Pflege.
Originalbereifung auf Originalfelgen hergestellt. Wartungsliste erstellt, Ersatzteilliste erstellt.

 

Wir bedienen uns des Begriffes »Alterswert« aus der Denkmalpflege.

Riegl, Alois (1903), Der Moderne Denkmalkultus, Wien und Leipzig.

Weit hergeholt? Zumal für einen »Youngtimer«. Nun ja, aber einen Versuch und den zugegebenerweise laienhaften Zugang des NICHT-Kunsthistorikers ist es allemal wert: Worum geht es? Der ALTERSWERT oder auch Erinnerungs-(Denkmal)wert. Das Vergängliche, Vergehende erkennbar lassen, sichtbar zeigen. Das vergangene Leben erzählen. »Abgewetzte Kanten, unvollkommene Oberflächen, die Tendenz von Auflösung der Form und Farbe« bewahren. Im Konkreten: Den Spagat zwischen Originalität, Originalzustand, Verfall, Korrosion, gesetzlichen Anforderungen (technische Sicherheit) und der rein subjektiven, emotionalen Komponente herstellen und in einem Ganzen erhalten. Das bedeutet: Offenlegen statt »zuschmieren«, auspinseln statt großflächig »überlackieren«, transparentes Wachs statt schwarzem Steinschlagschutz. Reinigen statt ersetzen …

Neugierig?

Mehr Informationen zum Fahrzeug
persönlich unter +43 664 4421228 oder via E-Mail

Share This